Kommentare | Kommentare lesen | Kommentar schreiben



Casino-Informationen bei CasinoVerdiener.comPoker-Informationen bei CasinoVerdiener.comBingo-Informationen bei CasinoVerdiener.comSportwetten-Informationen bei CasinoVerdiener.com

Spielstrategie

Laufspiel
Dies ist die einfachste Strategie zu spielen. Man versucht die Steine so zu positionieren, dass kein Kontakt mehr vorhanden ist, also seine letzten Steine am Gegner vorbeizubringen. Danach geht es nur noch darum, so hoch wie möglich zu würfeln. Diese Strategie ergibt deswegen einen Vorteil für den Spieler, der vorne liegt (der mit der niedrigeren Pipszahl).
Das Laufspiel ist die überschaulichste Strategie und deshalb für wenig geübte Spieler gut geeignet.



Blockadespiel
Wenn Du mehrere besetzte Positionen hintereinander hast, nennt man das eine Blockade. Eine Blockade kann sehr nützlich sein, da sie die Steine Deines Gegenspielers einsperren kann. Besonders gut ist sie in Deinem Heimfeld, wenn sie Deinen Gegenspieler daran verhindert, seine Steine auf der Bar ins Spiel zu bringen. Falls Dein Gegenspieler hinter einer Blockade eingesperrt ist, kann er dazu gezwungen sein, seine Aufstellung zu zerstören, indem er einige Steine bewegen muss, die er sonst lieber hätte stehen lassen. Beim Blockadespiel kann es deswegen von Vorteil sein, ein bisschen hinterher zu sein, also eine höhere Pipszahl als Dein Gegner zu haben, da Du dadurch ein besseres Timing hast, um das Spiel zu kontrollieren und damit zu vermeiden, Deine eigene Aufstellung zu zerstören.



Back-Game
Gerätst Du in einer Lage, wo Du viele Steine im gegnerischen Heimfeld hast, musst Du auf eine Verdopplung Deines Gegenspielers nicht unbedingt passen und damit aus dem Spiel steigen. Hier kannst Du die defensive Spielstrategie Back-Game benutzen. Sie ist aber technisch sehr anspruchsvoll, und wählst Du diese Strategie, gibt es einige entscheidende Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Du musst zwei oder mehrere Positionen im gegnerischen Heimfeld besetzt halten (Anker), und dabei sind die Kombinationen 4-2, 3-2 und 3-1 die besten in erwähnter Reihenfolge. Alle anderen Kombinationen sind aufgrund des hohen Risikos mit Gammon oder Backgammon zu verlieren in der Regel schlecht. Es reicht aber nicht nur die erwähnten Positionen zu besetzen, das Timing spielt auch eine große Rolle. Du musst es schaffen, einen Stein Deines Gegenspielers in seinem Heimland zu schlagen, ohne das es Deine Aufstellung und Blockade zerstört.


Blockadespiel und besonders Back-Game sind schwieriger als Laufspiel zu spielen, und es werden hier mehr Gammons und Backgammons gewonnen und verloren. Vergiss aber nicht, dass obwohl Du in einem Spiel zurückliegst, ist es oftmals falsch einen Anker (besetzte Position im gegnerischen Heimfeld) aufzugeben. Ein solcher Anker kann Deine beste Chance sein, das Spiel zu drehen.



Zurück zur Übersicht

Kommentare

Newsletter
Back-Gammon.eu NewsletterBack-Gammon Newsletter




Stargames Backgammon
Stargames
€100 Bonus für Book of Ra oder Backgammon
bei Stargames
Einstiegshilfe:
Spielbrett, Aufstellung und Ziel
Ziehen
Steine auf die Bar schlagen
Steine abtragen
Gammon und Backgammon
Der Verdopplungswürfel
Spieltypen
Tipps & Tricks:
Features im Netz
Spielstrategie
Verdopplungsfenster
Steine abtragen
Kleine Ratschläge
Eröffnungswurf
Analysesoftware
Spielseiten:
Play65
TrueMoneygames
Gammon Empire
MoneyGaming
Features:
Kontakt
Newsletter

Casino Backgammon - Roulet - Casino Bonus - Poker Regeln - Links